„Haare waschen, Haare waschen, muss ein jedes Kind“das singen schon die Kleinsten begeistert mit. Doch wenn es selbst ans Haarewaschen geht, ist die Stimmung oft nicht mehr so fröhlich. Vielen Kindern ist die Haarwäsche lästig oder sie reagieren sogar ängstlich mit Tränen, Weinen und Geschrei – besonders, wenn Wasser über ihr Gesicht läuft. Damit Haare waschen für Kinder nicht zum Kampf wird, haben wir die besten Tricks zusammengestellt: Von lustigen Shampoos bis zu spielerischen Techniken. Entdecke die Geheimnisse für glänzende und saubere Kinderköpfe. 

Haare waschen beim Baby und Kleinkind  

Die Haarpracht von Neugeborenen kann stark variieren: Manche Babys kommen mit nur wenigen Haaren auf die Welt, während andere bereits über eine üppige Mähne verfügen. Das Thema Haarewaschen bei Babys erfordert aufgrund ihrer zarten und kleinen Köpfe sowie der feinen Haare besondere Achtsamkeit. Einige Babys empfinden es auch als unangenehm und reagieren ängstlich, wenn Wasser über ihr Gesicht läuft.  

Meist kann die Haarreinigung dann auch mit einem nassen Waschlappen erfolgen, insbesondere dann, wenn das Baby geschwitzt hat. Mit dieser Methode lassen sich die Haare schonend säubern und das Baby wird sich auch ohne ein komplettes Bad frisch und wohlfühlen. 

Wie oft sollte man Babys und Kleinkindern die Haare waschen? 

Die Häufigkeit des Haarewaschens bei Babys und Kleinkindern kann je nach individuellen Bedürfnissen und Aktivitätsniveau variieren. Im Allgemeinen gilt jedoch: Für Babys ist es ausreichend, die Haare 1- bis 2-mal pro Woche zu waschen. Denn Babys produzieren im Vergleich zu älteren Kindern und Erwachsenen weniger Talg, sodass ihre Kopfhaut nicht so schnell fettig wird. Es ist wichtig, ihre zarte Kopfhaut nicht übermäßig zu belasten und das Haar nicht zu häufig zu waschen. 

Für Kleinkinder, die bereits aktiver sind und mehr Zeit im Freien verbringen, kann eine Häufigkeit von 2- bis 3-mal pro Woche ausreichen. Passe das Haare waschen beim Kleinkind nach Bedarf an, beispielsweise nach intensivem Toben im Freien oder wenn das Haar stark verschmutzt ist. 

6 Tipps für entspanntes Haarewaschen bei Babys 

  1. Sanft: Verwende einen Waschlappen, um sanft über die Kopfhaut und Haare zu fahren.
  2.  Kreativ: Bei Kleinkindern wirkt die richtige Auswahl an Badespielzeug und Hilfsmitteln oft Wunder. Bunte Becher können beispielsweise eine gute Ablenkung sein, während du mit einem davon schnell die Haare abspülst. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung eines speziellen Ausspülbechers mit Aussparung. Oder eine Kindergießkanne wird spielerisch zum Hilfsmittel beim Haarewaschen und das Kind nimmt die Rolle einer zu gießenden Blume ein.
  3. Mild: Für die ersten Haarwäschen reicht klares Wasser aus. Hat dein Baby schon viele Haare oder diese sind besonders schmutzig geworden, hilft ein spezielles Babyshampoo oder Pflegebad. Bei der Auswahl des Babyshampoos ist es ratsam, auf milde und hypoallergene Produkte zurückzugreifen, die nicht in den Augen brennen. Diese sind sanft zur empfindlichen Babyhaut, verursachen weniger Reizungen und vermeiden potenzielle Allergien. Schütte kein Wasser direkt über das Gesicht deines Babys und achte darauf, dass keine Seifenreste im Haar verbleiben.
  4. Warm: Stelle sicher, dass das Wasser eine angenehme Temperatur von um die 37 Grad hat, damit sich dein Baby wie im Mutterleib fühlt.
  5. Beruhigend: Mache die Haarwäsche zu einem entspannten und angenehmen Erlebnis für dein Baby. Schaffe eine beruhigende Atmosphäre im Badezimmer mit weichem Licht und sicheren Handgriffen. Sprich dein Baby ruhig an oder singe sanfte Lieder, um das Baby abzulenken und ihm Sicherheit zu geben.
  6. Trocken: Nach der Haarwäsche tupfst du das Babyhaar vorsichtig mit einem weichen Handtuch trocken. Das Köpfchen inklusive des Bereichs hinter den Ohren sollte gründlich getrocknet werden, da über den Kopf die meiste Wärme verloren wird. Vermeide es, die Haare dabei zu rubbeln, da dies zu Haarbruch führen kann. Bei Bedarf kann nach dem Trocknen eine milde Haarbürste verwendet werden, um die Haare sanft zu entwirren. Dafür wird am besten eine weiche Babybürste benutzt, die die empfindliche Haut sanft massiert.  

Haare waschen für Kinder   

Das Haarewaschen beim Schulkind hängt von verschiedenen Faktoren wie Alter, Haartyp und individuellen Vorlieben ab. Im Schulalter haben Kinder oft dickeres und längeres Haar als Babys und Kleinkinder, was eine gründliche Reinigung erforderlich macht. In der Regel reicht es aus, die Haare ein- bis dreimal pro Woche zu waschen. Bei beispielsweise sportlich sehr aktiven Kindern kann eine häufigere Haarwäsche erforderlich sein.  

Pflege 

Bei der Auswahl von Shampoos für Schulkinder ist es empfehlenswert, milde Produkte zu verwenden, die für ihren spezifischen Haartyp geeignet sind. Shampoos mit aggressiven Chemikalien oder starken Duftstoffen sollten nicht benutzt werden, um mögliche Reizungen zu vermeiden. Nach dem Waschen kannst du eine leichte Haarspülung oder Conditioner verwenden, um die Haare zu entwirren und zu pflegen. Es ist wichtig, die Spülung gründlich auszuspülen, um Rückstände zu vermeiden.  

Schulkindern kannst du allmählich beibringen, wie sie ihre Haare selbst richtig waschen und pflegen. Es ist eine gute Möglichkeit, ihre Selbstständigkeit zu fördern. In Bezug auf Frisuren und Styling haben Schulkinder oft ihre eigenen Vorlieben. Es ist wichtig, ihr individuelles Stilbewusstsein zu unterstützen und sie zu ermutigen, kreative Frisuren auszuprobieren.  

ein jung badet fröhlich und Waschen ihre Haare.

Anleitung zum kinderleichten Haarewaschen 

Auch bei Schulkindern ist Haarewaschen oft keine leichte Aufgabe: Das Kind hat Angst vorm Haare waschen, das Kind weint beim Haare waschen, das Kind will nicht Haare waschen. Da kommen unsere Tipps genau richtig.  

  • Der richtige Ort: Schulkinder müssen nicht immer gleich ein Vollbad nehmen, wenn die Haare gewaschen werden. Die Haarwäsche kann auch unter der Dusche oder im Waschbecken vorgenommen werden.  
  • Zeitpunkt wählen: Entscheide dich für einen Zeitpunkt zum Haarewaschen, der für dein Kind angenehm ist. Manche Kinder mögen es vielleicht lieber am Morgen, andere vor dem Zubettgehen. Wähle einen Moment, der in den Tagesablauf passt und deinem Kind genug Zeit gibt, den Vorgang entspannt zu durchlaufen. 
  • Vorbereitung: Vor dem Waschen kann es hilfreich sein, die Haare vorsichtig zu kämmen, um Knoten zu lösen und Schmutzpartikel zu entfernen.  
  • Lustige Shampoos: Probiere verschiedene Shampoos aus, die lustige Farben oder kinderfreundliche Motive haben. Kinder sind oft begeistert von solchen Shampoos, was das Haarewaschen zu einem unterhaltsamen Erlebnis machen kann. 
  • Augenschutz: Um zu verhindern, dass Wasser und Shampoo in die Augen gelangen, kann ein Waschlappen oder Waschhandschuh vor das Gesicht gehalten werden. Eine weitere Option ist eine spezielle Rundum-Schirmmütze mit einer Aussparung für den Haarschopf. Diese spezielle Duschhaube, die um den Kopf des Kindes gelegt wird, sorgt dafür, dass kein Wasser über das Gesicht oder in die Augen gelangt. Obwohl der Tropfschutz vielleicht seltsam aussieht, ist er bei vielen Kindern sehr hilfreich.
  • Selbstständigkeit fördern: Ermögliche deinem Kind, sich aktiv am Haarewaschen zu beteiligen. Lasse es beispielsweise das Shampoo in die Hand nehmen oder die Haare mit der Gießkanne ausspülen. Das gibt deinem Kind ein Gefühl von Kontrolle und Selbstständigkeit. Hilf gegebenenfalls beim Ausspülen, um sicherzustellen, dass keine Shampoo-Rückstände zurückbleiben. 
  • Sanfte Produkte verwenden: Wähle ein mildes Kindershampoo, um die empfindliche Kopfhaut deines Kleinkindes nicht zu reizen. Achte darauf, dass die Produkte keine aggressiven Chemikalien enthalten und hypoallergen sind. Zeige deinem Kind eine kleine Menge Shampoo (etwa eine haselnussgroße Menge) auf der Handfläche und erkläre ihm, wie es das Shampoo gleichmäßig in den Händen verteilt. Nun kann es das Shampoo sanft auf die nassen Haare auftragen. Besonders den Haaransatz und die Kopfhaut gut massieren, um Schmutz, Öl und Produktreste wie Haargel zu entfernen.
  • Rituale und Belohnungen: Führe Rituale ein, die das Haarewaschen angenehmer gestalten. Belohne dein Kind nach dem Haarewaschen mit lobenden Worten, einem Kompliment oder einer kleinen Belohnung. Positive Verstärkung kann dazu beitragen, dass das Kind das Haarewaschen als angenehm empfindet. 
  • Haarewaschen mit Geschwistern: Wenn dein Kind Geschwister hat, kann das Haarewaschen zu einem gemeinsamen Ereignis werden. Die Geschwister können sich gegenseitig helfen und unterstützen. So wird das Haarewaschen zu einem spaßigen Familienritual.
  • Geduld haben: Jedes Kind ist einzigartig und manche benötigen mehr Zeit, um sich an das Haarewaschen zu gewöhnen. Zeige Geduld und Verständnis und versuche, das Haarewaschen nicht zu einem Kampf werden zu lassen.
  • Vorbild sein: Zeige deinem Kind, dass Haarewaschen keine lästige Pflicht ist, sondern etwas Normales und Wichtiges. Wenn dein Kind sieht, dass du selbst das Haarewaschen genießt, wird es wahrscheinlich auch positiver darauf reagieren. So wird die Haarwäsche wie das Händewaschen mit Kindern zur Routine.  

Fazit 

Das Haarewaschen bei Babys und Kleinkindern kann eine herausfordernde Aufgabe sein. Mit den richtigen Tipps und Tricks wird für dein Kind das Haare waschen jedoch nicht zum Drama. Die Verwendung von milden Babyshampoos, das Vermeiden von Wasser im Gesicht und die Ablenkung durch Spielspaß können dazu beitragen, dass die Haarwäsche angenehm und stressfrei verläuft. Eine liebevolle und geduldige Herangehensweise fördert eine positive Bindung zwischen Eltern und Kind. Und für zusätzlichen Schutz vor Wasser im Gesicht kann eine spezielle Duschhaube verwendet werden, die das Haarewaschen noch einfacher gestaltet. Mit Liebe, Geduld und positiven Erfahrungen wird die Körperpflege zu einer wertvollen und entspannten Zeit für die ganze Familie. Weitere spannende Artikel wie zum Beispiel Tipps und Tricks zum Babys baden findest du in unserem Blog.  

FAQ

Wie lange sollte das Shampoo in den Haaren meines Kindes einwirken, bevor ich es ausspüle?

Die Einwirkzeit des Shampoos hängt von der Art des Shampoos und der Verschmutzung der Haare ab. In der Regel wird empfohlen, das Shampoo für etwa 1-2 Minuten sanft in die Kopfhaut und die Haare einzumassieren, um es gut zu verteilen und Schmutz zu entfernen. Beachte jedoch die Anweisungen auf der Shampoo-Flasche, da einige spezielle Shampoos eine andere Einwirkzeit erfordern könnten. 

Wie trockne ich die Haare meines Kindes richtig?

Nach dem Ausspülen solltest du die Haare deines Kindes vorsichtig mit einem weichen Handtuch trockentupfen, um Reibung und Haarbruch zu vermeiden. Starkes Rubbeln kann die Haarstruktur schädigen. Wenn du einen Haartrockner verwendest, achte darauf, ihn auf eine niedrige Temperatur und eine sanfte Stufe einzustellen, um die Haare nicht zu überhitzen. 

Was tun, wenn mein Kind empfindliche Kopfhaut hat?

Wenn dein Kind eine empfindliche Kopfhaut hat, ist es besonders wichtig, milde und hypoallergene Shampoos zu verwenden, die keine reizenden Inhaltsstoffe enthalten. Vermeide Shampoos mit scharfen Chemikalien oder Duftstoffen, da diese die Kopfhaut zusätzlich reizen. Es gibt auch spezielle Pflegeshampoos für empfindliche Haut. Wenn die Kopfhaut sich verschlimmert, konsultiere am besten einen Kinderarzt oder Dermatologen, um weitere Empfehlungen und Behandlungsoptionen zu erhalten. 

Auch spannend für dich:

 

0 Comments

Submit a Comment