Nachhaltigkeit

Wir bei PAEDIPROTECT haben uns von Anfang an dem Schutz und dem Wohlbefinden von Babys und Kindern verschrieben. Das geht ĂŒber die Hautpflege hinaus. Kinder sollen auch in der Zukunft weiterhin die Möglichkeit haben, die Natur zu bewundern und von ihr zu profitieren. Sie sollen zum Beispiel alpine Regionen besuchen und Ski fahren können, ohne dass Gletscher in wenigen Jahren von unserem Planeten verschwunden sind und außerdem weiterhin beim Schnorcheln die Korallenriffe bewundern können. Es liegt in unserer Verantwortung, die Zukunft unserer Kinder zu schĂŒtzen und aktiv zum Klimaschutz beizutragen.

Unsere Inhaltsstoffe: Sanft zur Haut, sanft zur Umwelt

Das Thema Nachhaltigkeit ist fest verwurzelt in unserer Marke. Hautpflege soll empfindliche Haut schĂŒtzen und pflegen  - aber nicht auf Kosten der Umwelt. Deshalb wĂ€hlen wir die Inhaltsstoffe unserer Produkte nicht nur nach der HautvertrĂ€glichkeit, sondern auch nach ihrem ökologischen Fußabdruck aus. Wir verzichten in allen PAEDIPROTECT Produkten auf tierische Bestandteile und Tierversuche. Auch wenn sich Inhaltsstoffe wie tierisches Glycerin, Bienenwachs und Lanolin bewĂ€hrt haben und gerne in herkömmlichen Pflegeprodukten eingesetzt werden, gibt es mittlerweile tolle vegane Alternativen, die dem “Original” in ihrer Wirkung in nichts nachstehen. Wo immer möglich, entscheiden wir uns fĂŒr RohstoffqualitĂ€ten, die nachhaltig gewonnen werden.

Im Jahr 2021 haben wir einen weiteren großen Schritt gemacht und haben Mikroplastikpartikel konsequent aus allen unseren Produkten verbannt. Mikroplastik wird verwendet, um die gewĂŒnschte Konsistenz vieler Produkte zu erreichen. In unserer Meeressonnencreme war Mikroplastik enthalten, um Wasserfestigkeit zu erreichen. Nach einigen Jahren Entwicklungsaufwand und vielen Produktmustern sind wir stolz, dass unsere neue Meeressonnencreme sogar “extra wasserfest” ist – ganz ohne Mikroplastik.

Neben Mikroplastik gibt es beim Sonnenschutz noch eine weitere Gruppe von Inhaltsstoffen, die in der Kritik stehen, die Umwelt zu schĂ€digen: Octocrylene, Oxibenzon und Octinoxat. Das sind UV-Filter, die immer noch in vielen herkömmlichen Sonnenschutzprodukten enthalten sind und nach dem Hawaiianischen Riffgesetz von 2018 im Verdacht stehen, Korallenriffe zu schĂ€digen. Auch mineralischen UV-Filter wie z.B. Titaniumdioxid werden aktuell in der Forschung auf eine mögliche SchĂ€digung der Korallenriffe untersucht. Deshalb haben wir uns schon sehr frĂŒh dazu entschieden, in allen Sonnenschutzprodukten auf ein modernes, hautvertrĂ€gliches UV-Filtersystem auf organischer Basis ohne Octocrylene, Oxibenzon, Octinoxat & Homosalate zu setzen. So könnt ihr mit den Kids guten Gewissens auch im Meer plantschen, schnorcheln und am Strand herumtoben, ohne die Umwelt möglicherweise zu gefĂ€hrden.

Auch bei unseren Verpackungen möchten wir einen großen Schritt in die richtige Richtung gehen und sind sehr stolz, seit 2022 Mitglied im Forum Rezyklat. Damit haben wir uns dazu verpflichtet, uns fĂŒr die Reduzierung von Verpackungsmitteln zu engagieren und den Recycling-Anteil in unseren Verpackungen zu erhöhen. Das Ziel ist, dass dank sortenreiner Wertstofftrennung alle Verpackungen vollstĂ€ndig recycelt werden können.

Regional & Made in Germany

Alle PAEDIPROTECT Produkte werden hier in Deutschland hergestellt. Unsere Packmittel kommen nicht nur aus Deutschland, sondern sogar ganz aus der NĂ€he, um durch kurze Transportwege zusĂ€tzlich den CO2-Ausstoß zu verringern. Wo immer möglich, entscheiden wir uns aus dem gleichen Grund fĂŒr Rohstoffe, die lokal hergestellt oder gewonnen werden. FĂŒr die Zukunft haben wir weitere, tolle regionale Projekte geplant und freuen uns, wenn ihr uns auf diesem Weg begleitet!

“Klimaneutrales Unternehmen”

DarĂŒber hinaus tragen wir, als Unternehmen, Verantwortung und möchten unseren Beitrag gegen die Klimakrise leisten. Wir sind sehr stolz, seit Dezember 2020 die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet zu unterstĂŒtzen. Von der Initiative haben wir das Zertifikat „klimaneutrales Unternehmen“ erhalten. Die Kampagne wird mittlerweile offiziell von dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen begleitet und hat zum Ziel, weltweit eine Trilliarde BĂ€ume zu pflanzen, um so den Klimawandel aufzuhalten. Die Initiative wurde von dem damals neunjĂ€hrigen Felix Finkbeiner ins Leben gerufen, der gemeinsam mit ĂŒber 75.000 anderen Kindern und Jugendlichen (und natĂŒrlich vielen weiteren Erwachsenen) insgesamt ĂŒber 14 Millionen BĂ€ume gepflanzt hat. Dass gerade Kinder mit kleinen Taten Großes bewirken, unterstĂŒtzen wir, als junges Unternehmen in der Baby- und Kinderhautpflege, natĂŒrlich liebend gerne!