FAQ

Häufig gestellte Fragen
Wie wende ich die Wind & Wettercreme an?

Tragen Sie vor dem Gang ins Freie einen Streifen der Wind & Wettercreme sanft auf die ungeschützten Stellen der Haut auf. Nicht auf offenen Hautstellen anwenden. Den Kontakt mit den Augen vermeiden.um den Schutz aufrecht zu erhalten, bei Bedarf nachcremen.

Wie wende ich die PAEDIPROTECT Sonnenschutzprodukte an?

Tragen Sie das Sonnenschutzmittel vor dem Sonnen großzügig auf den gesamten Körper auf. Geringe Auftragsmengen verringern den Schutz erheblich. Nicht auf offene Hautstellen auftragen. Besonders nach dem Schwitzen, Sonnenbaden oder Schwimmen, sollten Sie das Sonnenschutzmittel erneut auftragen, um den Schutz aufrechtzuerhalten. Babys und Kleinkinder sollten nicht der direkten Sonne ausgesetzt werden und zudem schützende Kleidung tragen. Trotz der Verwendung eines Sonnenschutzmittels sollten Sie sich nicht zu lange in der Sonne aufhalten. Jeder Sonnenbrand schädigt die Haut nachhaltig und ist zu vermeiden! Übermäßiges Sonnenbaden stellt ein erhöhtes Krebsrisiko dar! Kontakt mit den Augen vermeiden. Außerdem sollten Sie den Kontakt mit Textilien und Oberflächen vermeiden – dauerhafte Flecken möglich.

Kann man die Cremes bei empfindlicher Haut / Neurodermitis verwenden?

Die Cremes wurden speziell für empfindliche und sensible Haut entwickelt. Wir empfehlen jedoch jedes Produkt an einer kleinen Hautpartie, wie etwa der Ellenbeuge zu testen.

Sind die Produkte frei von Tierversuchen?

Ja, unsere Produkte sind frei von Tierversuchen. Laut EU-Kosmetikverordnung sind Tierversuche seit 2013 verboten.

Sind die Produkte vegan?

Die PAEDIPROTECT Alpinsonnencreme LSF 50+, PAEDIPROTECT Meeressonnencreme LSF 50+ sowie die PAEDIPROTECT Gebirgssonnencreme LSF 50 sind vegan.

Die Creme enthält Wasser, kann es dadurch zu Erfrierungen im Gesicht kommen?

Wasser-in-Öl-Emulsionen (W/O), wie die PAEDIPROTECT Alpinsonnencreme und PAEDIRPOTECT Wind & Wettercreme, gehören zu den „echten“ Emulsionen. Das bedeutet, jedes Wassertröpfchen ist von einer Lipidschicht umgeben.

Diese Form von Emulsionen fühlt sich immer etwas reichhaltiger an, als die gängigeren Öl-in-Wasser-Emulsionen (O/W) und bieten damit einen optimalen Schutzfilm auf der Haut.

Beim Auftragen auf die Haut bleibt dieser Schutzfilm intakt, außen liegt nur ein schützender Film. Diese Art der Emulsion ist ideal bei empfindlicher Haut bzw. bei widrigen Wetterbedingungen.

Anti- Sand

Textur ist die Creme einfach aufzutragen, zieht schnell ein und reduziert deutlich das Kleben von Sand auf der Haut.

Warum wird in den Produkten Meeres- sowie Gebirgssonnencreme Parfum verwendet?

Die Gebirgssonnencreme als auch die Meeressonnencreme haben durch die enthaltene Tapiokastärke einen stark riechenden Weizengeruch, daher haben wir ein Parfum verwendet. Das von uns verwendete Parfum enthält keine potentiell allergen wirkenden Duftstoffe, insbesondere keinen der 26 extra zu deklarierenden Duftstoffe, wie z.B. Linalool.

Warum enthält die Meeressonnencreme Mikroplastikpartikel?

Eine Wasserfestigkeit ist ohne den Einsatz von Mikroplastikpartikeln leider nicht zu gewährleisten.

Wo liegt der Unterschied zwischen der Meeressonnencreme und Gebirgssonnencreme?

Die Meeressonnencreme eignet sich besonders gut für den Aufenthalt am Meer bzw. Strand, da sie sowohl wasserfest ist, als auch über eine Anti-Sand Textur verfügt. Das bedeutet, dass das Haften von Sand an der Haut deutlich reduziert wird.
Die Gebirgssonnencreme hingegen besitzt diese für den Strand ausgelegten Eigenschaften nicht. Stattdessen ist die Gebirgssonnencreme ideal geeignet für sportliche Aktivitäten im Gebirge und beinhaltet hochwertige Inhaltsstoffe, die die Haut gerade in großer Höhe benötigt, wie beispielsweise das Bio-Alpenrosenextrakt. Gerade im Gebirge ist die Belastung durch die Sonne besonders stark, da die Intensität der gefährlichen UVB-Strahlen pro 1000 Höhenmeter um 20 Prozent zunimmt. Zusätzlich ist die Gebirgssonnencreme frei von Mikroplastikpartikeln.

Haben Ihre Produkte Meeres- und Gebirgssonnencreme einen mineralischen oder chemischen Lichtschutzfaktor?

Bei den Produkten Meeressonnencreme als auch bei der Gebirgssonnencreme handelt es sich um organische, unbedenkliche UV-Filter.
Octocrylene bspw., ein UV-Filter den Sie in vielen Sonnenschutzprodukten finden und der deutlich in der Kritik steht, werden Sie bei uns vergeblich suchen.

Warum verwenden Sie keine mineralischen Filter?

Da Babys und Kinder noch nicht in der Art wie Erwachsene schwitzen, wäre ein mineralischer UV-Filter eher kontraproduktiv.