Aus Alt mach Besser – unsere neuen Rezepturen

Mrz 11, 2021 | Blog | 6 comments

Dürfen wir vorstellen? Unsere Sonnencremes, die PAEDIPROTECT Gesichtssonnencreme und die Meeressonnencreme erscheinen diesen Frühling in neuer, verbesserter Rezeptur. Hier erfahrt ihr, was genau sich geändert hat und warum wir uns dazu entschieden haben, die Rezeptur umzustellen. Marc aus der Produktentwicklung bei PAEDIPROTECT erklärt, wie das mit der Rezepturumstellung eigentlich alles abläuft.

 

Was hat sich geändert?

Bei der Gesichtssonnencreme haben wir den Lichtschutzfaktor der besonders leichten und hautverträglichen Rezeptur auf LSF 50+ erhöhen können und auf Parfüm verzichtet – und sorgen so für noch verträglicheren Sonnenschutz. Die PAEDIPROTECT Gesichtssonnencreme unterstützt die Kollagenbildung, beugt die Schäden lichtbedingter, vorzeitiger Hautalterung vor und schützt zugleich vor sonnenbedingten Spätschäden.

Die Meeressonnencreme war schon immer euer Lieblingsprodukt aus unserer Sonnenschutzlinie. Wir sind besonders stolz, dass die neue Rezeptur jetzt ganz ohne Mikroplastik auskommt. Wir haben, genau wie bei der neuen Gesichtssonnencreme, zusätzlich auf Parfüm verzichtet. Damit bietet die Meeresonnencreme zuverlässigen, wasserfesten Sonnenschutz mit LSF 50+ und ist durch ihr Filtersystem ohne Octocrylene zusätzlich korallenfreundlich. Das freut nicht nur die Haut, sondern auch die Natur.

 

Warum haben wir uns für die Änderung entschieden?

Wir bei PAEDIPROTECT möchten uns immer weiter verbessern und ruhen uns nicht auf unseren Erfolgen aus. Deswegen sind wir stetig dabei, auch bestehende Produkte unter Berücksichtigung der neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu überprüfen und zu verbessern. Unsere Meeressonnencreme war das letzte Produkt in unserer Linie, welches noch Mikroplastikpartikel enthielt. Mikroplastik wurde ursprünglich für die Wasserfestigkeit benötigt – ist aber nach aktuellem Forschungsstand nicht mehr notwendig. Wir sind sehr stolz, dass nun alle PAEDIPROTECT Produkte vollständig mikroplastikfrei sind. Das passt nicht nur zu unserem Anspruch, alles unnötige und hautreizende aus unseren Produkten zu entfernen, sondern auch dazu, unsere Marke langfristig so nachhaltig wie möglich auszurichten.

Genau wie Mikroplastik, empfinden wir auch Parfüm in Hautpflegeprodukten als überflüssig – insbesondere, wenn die Produkte für empfindliche Haut geeignet sein sollen. Wir achten bei der Auswahl aller Inhaltsstoffe darauf nur reizarme Duftzusätze ohne nachgewiesenes Allergiepotenzial zu verwenden. Jetzt möchten wir mit den neuen Rezepturen noch einen Schritt weitergehen und Parfüm vollständig und konsequent aus unseren Produkten streichen. Eingesetzt wurde Parfüm bisher nur, weil einige UV-Filter einen Eigengeruch hatten. Der wurde möglicherweise als nicht so angenehm empfunden, wie andere Sonnenschutzprodukte mit Parfüm. Wir sind der Meinung, dass Sonnencreme nicht angenehm riechen, sondern vor allem effektiv schützen muss. Um diesen Schutz auch Familien und Kindern mit empfindlicher oder zu Neurodermitis neigender Haut anbieten zu können, verzichten wir liebend gerne auf Parfüm.

 

Wie funktioniert eine Re-Formulierung?

Das wichtigste Kriterium bei der (Neu-)Entwicklung aller Produkte ist das Feedback von unserer Community, von euch. Wir schätzen den Austausch mit euch sehr und nehmen eure Anregungen als Basis für jede Weiterentwicklung bestehender Rezepturen. Dazu kommen neue wissenschaftliche Erkenntnisse, damit unsere Produkte immer mit der Zeit gehen. Mit diesen Informationen definieren wir klare Ziele und Kriterien, die die neue Produktvariante erfüllen soll. Das ist wichtig, damit wir uns und unseren Fortschritt stetig überprüfen können.

Wie auch bei allen Neuentwicklungen ist der Prozess von der Idee bis zum fertigen Produkt langwierig – gerade weil wir hohe Anforderungen an die Inhaltsstoffe haben. Wir wissen außerdem, dass viele von euch unsere Produkte sehr lieb gewonnen haben und bei neuen Rezepturen etwas nervös werden. Keine Sorge, bei Re-Formulierungen achten wir streng darauf, die guten Eigenschaften des Produktes beizubehalten – und das Produkt somit nicht zu “verschlimmbessern”. Wir entwickeln also verschiedene Muster, geben Feedback, überarbeiten, testen erneut, und kommen am Ende bei der Rezeptur raus, die ihr später im Regal oder in euren Paketen findet.

Die finale, neue Rezeptur ist dann mit euch, für euch, entwickelt und darauf sind wir sehr stolz!

 

Wer ist Marc?

Marc leitet bei PAEDIPROTECT die Abteilungen Produktentwicklung & Einkauf. Seit mehr als 4 Jahren begleitet er unsere Produkte von der Idee bis zur fertigen Tube.

Auch spannend für dich:

 

Was gehört in die Wickeltasche?

Was gehört in die Wickeltasche?

Wickeltasche richtig packen  Die Wickeltasche ist der ständige Begleiter im hektischen Alltag mit einem Baby. Aber was muss in die...

Einschlafroutine mit Baby und Kleinkind

Einschlafroutine mit Baby und Kleinkind

Süße Träume für die Kleinen und Ruhe für dich: So klappt die perfekte Einschlafroutine mit Baby und Kleinkind. In unserem neuesten Blogbeitrag teilen wir bewährte Tipps und Tricks, um die Schlafenszeit stressfrei und gemütlich zu gestalten. Erfahre, wie du eine...

Urlaub mit Baby – Tipps und Packliste

Urlaub mit Baby – Tipps und Packliste

Dein erster Urlaub mit deinem Baby steht bevor! Die Vorfreude ist groß, doch gleichzeitig tauchen unzählige Fragen auf. Wie gestaltest du eine Reise, die...

6 Comments

  1. Hallöchen
    Ich freue mich wirklich sehr das die Sonnencreme nun ohne Mikroplastik funktioniert und Ihr euch weiter entwickelt. Wir sind von Qualität und Nachhaltigkeit überzeugt und versorgen sogar unseren Waldkindergarten mit euren Produkten! Nun möchte ich noch wissen ob die Produkte auch Palmöl frei sind ? Ich kenne noch nicht alle Bezeichnungen 😉
    Liebe Grüße Jenny

    • Liebe Jennifer, vielen Dank für dein tolles Feedback! Einige unserer Produkte enthalten aktuell Palmöl. Allerdings verwenden wir ausschließlich die mass balance Qualität, sprich zertifiziert “nachhaltiges” Palmöl.

    • Moin,
      ich finde es super, dass eure Sonnencremes jetzt ohne Mikroplastik und ohne Parfüm hergestellt werden. Für mich wäre noch wichtig zu wissen, ob eure Produkte nicht komedogen sind und ich sie bei Rosacea verwenden kann.

  2. Hallo 🙂 ich bin sehr überzeugt von den neuen Produkten. Leider bekommt man aber im Laden noch oft unbemerkt die alten Produkte mit Parfum und Mikroplastik. Das hat mich sehr enttäuscht als ich zuhause in Ruhe auf die Zusammensetzung geschaut habe. Ich gebe gerne die 10€ für die Meeressonnencreme aus – aber dann bitte Plastik und Parfumfrei.

    • Liebe Nicola, schön, dass du mit unseren Produkten zufrieden bist! In unserem Onlineshop bekommst du schon seit Tag 1 nach der Umformulierung ausschließlich die neue Variante der Meeressonnencreme. Der Einzelhandel hat eine andere Entscheidung getroffen und verkauft leider teilweise noch die alten Chargen ab. Wir müssen uns leider nach dieser Entscheidung richten und versuchen, z.B. mit einem Blogpost wie diesem, mit Bildern und Infos die Umformulierung immer wieder zu thematisieren und die Kunden für die verschiedenen Varianten beim Einkauf zu sensibilisieren. Unterscheidungsmerkmale sind beispielsweise die Pauli-Illustration, die INCI und – am deutlichsten – der Aufdruck auf der Vorderseite: Die neue Variante enthält den Aufdruck “Ohne Parfüm & Mikroplastik”, während auf der alten Formulierung an gleicher Stelle “Anti-Sand” steht.

  3. Hallo sind beide dieser Produkte für Rosacea geeignet?
    Komodogen oder nicht?

    Liebe Grüße

Submit a Comment