fbpx
Blog Banner

Trendsportart Padel – An die Bälle, fertig, los!

Apr 14, 2022 | Blog | 0 Kommentare

Ein Zweier-Team, je ein kurzer Schläger, ein kleines Spielfeld mit 4 Wänden und eine Riesenportion Spaß: das ist die neue Trendsportart Padel! Was ursprünglich in New York als Nachmittagsbeschäftigung für Kinder erfunden wurde, zählt in Spanien und Südamerika bereits als Nationalsport. Seit 2021 sind wir bei PAEDIPROTECT Sponsor der Deutschen Padel Nationalmannschaft. Niklas aus dem Sportmanagement hat mit Denise Höfer über ihre Leidenschaft für den Sport gesprochen. Denise ist Bundesligaspielerin beim TC Grötzingen und deutsche Nationalspielerin. Padel ist auch als Padel-Tennis bekannt. Kein Wunder, dass Denise ehemalige Tennis Profispielerin ist. Ihre jahrelange Erfahrung in der 1. Bundesliga kommt ihr jetzt beim Padel zugute.

 

1

 

Niklas: Liebe Denise, vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst. Du bist seit mehreren Jahren Teil der Padel Nationalmannschaft. Wir freuen uns im Namen von PAEDIPROTECT sehr, dass wir euch beim Aufschwung des Padelsports in Deutschland unterstützen dürfen.  Seit wie vielen Jahren bist du schon im Padelsport aktiv und wie bist du überhaupt auf die Sportart aufmerksam geworden?

Denise: Liebes PAEDIPROTECT Team, zuerst einmal vielen herzlichen Dank, dass wir Euch als unseren Partner und Sponsor für die Deutsche Nationalmannschaft im Padel gewinnen konnten. Wir sind Euch sehr dankbar für Euren großartigen Support. Ich selbst bin vor knapp 3 Jahren dem Padel „verfallen“. Eigentlich war im Sommer 2019 ein Wochenendtrip zu meinen Freunden nach Südfrankreich geplant, welche selbst alle leidenschaftliche Tennis- und Padel-Spieler sind. Geendet ist dieser Ausflug mit einem kompletten Wochenende in der Sonne von Nizza auf deren privatem Padel Court. Der Anfang meiner Padel Liebe. Das darauf folgende Wochenende bin ich gleich wieder zum Spielen hingeflogen und habe anschließend dann auch in Karlsruhe gespielt.

 

Niklas: Was ist aus deiner Sicht das Besondere an Padel?

Denise: Padel ist ein absolut kommunikativer Sport mit einem riesengroßen Spaßfaktor und unzähligen Möglichkeiten. Ebenso lässt es sich leicht erlernen und ist somit für Jung und Alt geeignet. Man kommt schnell zu einem Erfolgserlebnis.  Nicht umsonst zählt Padel derzeit zur schnellst wachsenden Ballsportart der Welt.

 

Niklas: Du bist Teil der deutschen Padel Nationalmannschaft. Wie sieht eure Trainings- und Wettkampfgestaltung aus? 

Denise: Ja, das bin ich, worüber ich mich sehr freue. Mehrmals im Jahr treffen wir uns gemeinsam mit unserem Trainerteam an unterschiedlichen Stützpunkten des Deutschen Padel Verbands zu Sichtungen und gemeinsamen Trainingseinheiten. Ansonsten trainieren wir das Jahr über untereinander für uns selbst. Letztes Jahr standen für uns die Europameisterschaft in Spanien und die Weltmeisterschaft in Qatar an. Ebenso wird es Ende dieses Jahres wieder eine Weltmeisterschaft geben, worauf wir hinarbeiten.

 

2

 

Niklas: Wie schätzt du das Potenzial der Trendsportart in Deutschland in den kommenden Jahren ein? 

Denise: Definitiv sehr groß. Die Faszination dieses attraktiven Sports wird immer mehr auch die Deutschen packen. Man sieht diesen Trend eindeutig bei den Profifußballern, die immer öfter zum Padel Schläger greifen. Zum Beispiel hat die Deutsche Fußball Nationalmannschaft gemeinsam bei Adidas Padel gespielt. Es finden vermehrt Bundesligisten den Spaß auf dem Padel Court als Ausgleich zum Fußball.

 

Niklas: Du bist in der Vergangenheit bereits mit den PAEDIPROTECT Produkten in Kontakt gekommen. Was schätzt du besonders an den Produkten und welche Kriterien berücksichtigst du bei der Wahl deiner Haupflege- und Sonnenschutzprodukte? 

Denise: Meiner Meinung nach ist es wichtig, besonders bei sehr empfindlicher Haut, auf dem Padel Platz auf Sonnenschutz zu achten. Die Produkte von PAEDIPROTECT sind vegan, parfümfrei und ohne Mikroplastik und sind deshalb super für die ganze Familie geeignet. Und welches Kind ist nicht Fan der süßen Stoffpinguine?

 

3

 

Niklas: Was sind deine persönlichen und sportlichen Ziele für die kommenden Jahre?  

Denise: Vor allem weiterhin gesund und fit zu bleiben. Dabei weiterhin mit viel Spaß meine große Leidenschaft zu diesem Sport zu verfolgen und mich Schritt für Schritt weiterzuentwickeln, um noch lange aktiver Teil der Nationalmannschaft zu sein.

 

Wir freuen uns auf eine spannende Padel Saison und wünschen den SpielerInnen viel Erfolg! Wenn auch ihr Interesse am Padel Spiel habt, findet ihr auf der Webseite des Deutschen Padel Verband alle Informationen zu eurem nächsten Verein.