Hautpflege in der Schwangerschaft

Jul 28, 2021 | Blog | 2 Kommentare

In der Schwangerschaft steht f├╝r viele werdende Mamas die Welt Kopf. Vieles ver├Ąndert sich – Essensvorlieben, Wahrnehmung von Ger├╝chen, nat├╝rlich der eigene K├Ârper und so auch das Pflegebed├╝rfnis der Haut. Wie ihr eure Haut in dieser besonderen Zeit pflegen k├Ânnt und worauf ihr achten solltet, lest ihr hier.

 

Sanfte Pflege f├╝r jeden Hauttyp

Durch die Hormonumstellung kann sich unter anderem auch der Hauttyp leicht ├Ąndern. Unter Umst├Ąnden kann es notwendig sein, die bew├Ąhrte Pflegeroutine umzustellen und auf die ver├Ąnderten Bed├╝rfnisse zu achten.┬á├ľlige oder Mischhaut kann pl├Âtzlich zu Trockenheit neigen und fordert t├Ąglich eine Extraportion Feuchtigkeit. Eine Kombination aus feuchtigkeitsspendenden Lotions und reichhaltigen ├ľlen, die die Feuchtigkeit einschlie├čen und den Wasserverlust der Haut verhindern, kann Abhilfe schaffen.

Oder eigentlich trockene, schuppige Haut reagiert mit erh├Âhter Sebum-Produktion und wirkt gl├Ąnzend oder fettig. Wer versucht, bei ersten Anzeichen von Schwangerschafts-Akne die Haut auszutrocknen, riskiert oftmals R├Âtungen und Reizungen. Auch ├Âlige Haut ben├Âtigt Feuchtigkeit. Unsere PAEDIPROTECT Pflegelotion pflegt die empfindliche Haut am K├Ârper reichhaltig, ohne zu fetten und spendet intensive Feuchtigkeit.

Viele Frauen reagieren in der Schwangerschaft empfindlich(er) auf potenziell reizende Inhaltsstoffe. Besonders mit starken Tensiden haben viele Frauen Probleme, weshalb es sich lohnt, auf eine sanfte, pH-neutrale Waschlotion umzusteigen. Auch der Geruchssinn kann sich in der Schwangerschaft ├Ąndern – viele nehmen Ger├╝che intensiver und unangenehmer wahr. Unser gesamtes PAEDIPROTECT Sortiment ist parf├╝mfrei und somit auch f├╝r empfindliche und sogar zu Neurodermitis neigende Haut geeignet.

 

Schwangerschaftsstreifen

Schwangerschaftsstreifen oder auch Dehnungsstreifen geh├Âren f├╝r die allermeisten Frauen zur Schwangerschaft dazu. Die Babykugel w├Ąchst oft in den letzten Wochen vor der Geburt sehr schnell und die Haut gibt nach, um dem kleinen Wunder Platz zu schaffen. Fr├╝her wurden Schwangerschaftsstreifen verschrien und versteckt – heute werden sie (zu recht!) immer ├Âfter gefeiert, denn sie zeigen, zu was der weibliche K├Ârper im Stande ist. Trotzdem f├╝hlen sich viele Frauen auch heute noch unwohl und unsicher, wenn die ersten Streifen zu sehen sind. Auch das ist vollkommen in Ordnung, denn den werdenden Mamas sollte man die Gef├╝hle zum eigenen K├Ârper niemals absprechen.

Schwangerschaftsstreifen sind oftmals genetisch bedingt – man kann also nicht viel tun, um sie zu verhindern. Um den K├Ârper zu unterst├╝tzen und die Dehnung der Haut zu erleichtern, k├Ânnt ihr die Haut m├Âglichst feucht halten. Ein- bis zweimal am Tag k├Ânnt ihr euren Bauch, eure Brust, sowie H├╝ften und Oberschenkel, wo sich die Haut meist als erstes dehnt, mit einer kurzen ├ľl-Massage verw├Âhnen. Dazu eignet sich unser PAEDIPROTECT Pflege├Âl aus Hagebutten-, Nachtkerzen- und Mandel├Âl. Das macht die Haut nicht nur geschmeidig, sondern f├Ârdert zus├Ątzlich die Durchblutung. Au├čerdem ist es ein sch├Ânes Ritual, an das sich viele Mamas gerne zur├╝ckerinnern. Im Laufe des Tages kann dann bei Bedarf mit einer leichten K├Ârperlotion nachgeholfen werden, wenn die Haut spannt oder juckt.

 

Pigmentflecken und Sonnenschutz

In der Schwangerschaft beobachten viele Mamas, dass Muttermale und Pigmentflecken im Gesicht und am K├Ârper dunkler werden. Das ist v├Âllig normal und wird – wie fast alles – durch die Hormone gesteuert. Vorbeugen k├Ânnt ihr dem vor allem durch konsequentes Auftragen von Sonnenschutz. Generell solltet ihr eure Haut insbesondere in der Schwangerschaft nicht noch zus├Ątzlich durch sonnenbedingte Hautsch├Ąden belasten.

Viele Mamas setzen sich ├╝brigens in der Schwangerschaft erstmals mit den Inhaltsstoffen von Sonnencreme auseinander. Wir empfehlen, auch hier auf Parf├╝m, sowie Farb- & Konservierungsstoffe zu verzichten und auf eine besonders gute Hautvertr├Ąglichkeit zu achten. Sonnencreme sollte nie nach dem Ablaufdatum verwendet werden. Wer auf Nummer sicher gehen m├Âchte, greift zu Sonnenschutzprodukten ohne Octocrylene, denn die stehen im Verdacht, nach Ablauf der Haltbarkeit in hormonell wirksame Stoffe zu verfallen. Alle PAEDIPROTECT Sonnenschutzprodukte sind f├╝r Schwangere geeignet und basieren auf hautschonenden, unbedenklichen Inhaltsstoffen, sowie modernen UV-Filtern ohne Octocrylene.

 

Wir w├╝nschen allen werdenden Mamas eine tolle Schwangerschaft!

Auch spannend f├╝r dich:

 

2 Kommentare

  1. Sehr geehrtes Paediprotect Team,
    ich als werdende Hebamme und baldige Mama habe gro├čes Interesse daran eure Produkte in einem Testpaket zu probieren und mich von Ihrer Qualit├Ąt zu ├╝berzeugen um sie dann ggf sp├Ąter an die von mir betreuten Familien zu empfehlen.
    Leider habe ich auf eurer Webseite keine Funktion gefunden wie ich mich f├╝r das Testpaket anmelden kann, daher hoffe ich sehr das ich so mit euch in Kontakt komme.

    Mit freundlichen Gr├╝├čen

    Jaqueline Althoff

    • Hallo Frau Althoff,
      Wir freuen uns immer sehr ├╝ber Anfragen von Hebammen und anderen Professioanls – daher haben wir unser Angebot f├╝r Berufsgruppen wie die Ihre ausgebaut. Unter PAEDIPROTECT “Professionals” haben wir eine 100% kostenlose Hebammen-, ├ärzte- und Kita-Plattform gelauncht. Hier k├Ânnen Sie von kostenlosen Pr├Âbchenpaketen, E-Books, Rabattaktionen und anderen exklusiven Vorteilen profitieren. Wir freuen uns ├╝ber Ihre Anmeldung unter: https://paediprotect.de/professionals/anmelden/
      Nach der Registrierung wird automatisch ein Pr├Âbchenpaket als Willkommens-Geschenk versendet.
      Freundliche Gr├╝├če,
      Ihr PAEDIPROTECT-Team

Einen Kommentar abschicken